Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB)

Die AKDB ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Träger sind die kommunalen Spitzenverbände in Bayern (Bayerischer Gemeindetag, Bayerischer Landkreistag, Bayerischer Städtetag, Verband der Bayerischen Bezirke).
 
Gegründet wurde die AKDB 1971. Sie ist seit über 40 Jahren erfolgreich im Bereich der kommunalen Datenverarbeitung tätig.
 
Die AKDB beschäftigt über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die über 4.500 Kunden betreuen. Gemeinsam mit ihren Töchtern DVKS GmbH (Dienstleister im Bereich Kundenberatung), kommIT GmbH (Vertrieb von OK.-Produkten außerhalb Bayerns), LivingData GmbH (als Systemhaus), TERA Kommunalsoftware GmbH (für die Entwicklung von Grundstücksinformationssystemen) und Partnern stellt sie Software und Dienstleistungen in ganz Deutschland zur Verfügung.
 
 
Die Kunden der AKDB arbeiten mit ihr im Rahmen privatrechtlicher Verträge auf freiwilliger Basis zusammen, d.h. die AKDB finanziert sich ausschließlich durch die Umsatzerlöse aus dem Verkauf ihrer Produkte und Dienstleistungen.
 
Die Hauptverwaltung der AKDB befindet sich in München. Dort sind Verwaltung sowie die zentralen Entwicklungs-, Technik- und Serviceabteilungen angesiedelt. Die AKDB ist in allen bayerischen Regierungsbezirken mit Geschäftsstellen präsent.